NEWS

schmuckgrafik

17.02.2012

K28 - Ehemalige Berlitz-School Neuer Raum auf Zeit

Von Katharina Sorg Stuttgarter Zeitung

Stuttgart - Nur etwa zwanzig Schritte, einen Steinwurf, ja lasst es wenige Meter entfernt von dem ehemaligen Gründerzentrum H7 sein, genau dort wohnen wieder Kreative. Die Raum auf Zeit GmbH hat die ehemalige Berlitz-School in der Kriegsbergstraße gemietet und seit Januar sind etwa 40 Mieter eingezogen. Ein guter Grund einmal vorbeizuschlendern. Ist ja praktisch ums Eck.

Inzwischen sieht man schon von weitem, dass sich etwas an dem Gebäude getan hat. Im Erdgeschoss haben sich die Jungs von Kunstform?! den großen Raum mit Glasfront geschnappt und kräftig renoviert. Ihr BMX Shop ist dann auch der Hingucker direkt am Eingang. Schick geworden. Auf den anderen Etagen verteilen sich unter anderem Event-Manager, ein Online-Textil-Vertrieb und auch Sandra Kübler und Christine Voshage mit Typolade, den Buchstaben aus Schokolade. Einige der jetzigen Mieter hatten zuvor ihre Büros im H7. Nun sind Tonstudios entstanden und Büros umgebaut worden. 

Arztpraxis weg, Kreative rein 

Wo einst eine Arztpraxis und eine Kanzlei waren, stehen jetzt verschiedene Schreibtische, Regale und hängen neue Türschilder. Im Untergeschoss kann man inzwischen auch trainieren, wer möchte kann sich hier von Personaltrainern von Sport Affairs zum Schwitzen bringen lassen. Ganz abwechslungsreich in der ehemaligen Berlitz-School. Und es sollen noch mehr Mieter werden. Momentan gibt es noch drei freie Büros, doch die Nachfrage ist groß, sagt Claudia Biro von der Raum auf Zeit GmbH. Deshalb ist man froh, bald noch zwei Etagen dazu zu bekommen.

Noch befinden sich auf diesen zwei Etagen die Büros von Zensus, also ihr wisst schon, die von der Volkszählung. Die ziehen nun aber aus und so stehen ab März zwei weitere Etagen frei. Und auch die sollen dann vermietet werden. Wird also noch ein wenig wachsen die Mietergemeinschaft. Und es dürfte ziemlich sicher noch die ein oder andere Überraschung geben. Ein paar interessante Räume stehen nämlich noch frei. Mehr darf aber noch nicht verraten werden. Total spannend, is klar, aber wir schauen da mal wieder vorbei. Ist ja, genau, ums Eck. 

 

 

schmuckgrafik